Wohnen in Deutschland - Zwischen Enteignung und Investitionen I Kontext

Смотреть онлайн

Опубликовано: 2022-01-18
Продолжительность: 14:51
Wer sich schon einmal mit 100 Leuten bei einer Wohnungsbesichtigung gedrängt hat, der weiß: Die Lage auf dem Wohnungsmarkt in Deutschland ist ziemlich zugespitzt.
01:02 Bezahlbarer Wohnraum für alle - Warum wird das immer wieder zum Problem?
02:52 Welche Möglichkeiten hat der Staat, in den Wohnungsmarkt einzugreifen?
06:11 Was tut der Markt?
12:53 Was hat die neue Regierung vor?

Vor allem in den Großstädten wie Hamburg und München sind die Mieten enorm angestiegen, in Berlin haben sie sich binnen zwölf Jahren sogar verdoppelt. Und was die, die eh schon wenig Geld haben, noch dazu hart trifft: Die Zahl der Sozialwohnungen nimmt stetig ab. An einen Haus- oder Wohnungskauf können nur die allerwenigsten denken. Diskussionen, etwa um den Mietendeckel oder den Volksentscheid über die Enteignung großer Wohnungsunternehmen zeigen: Viele Menschen sehen beim Thema Wohnen politischen Handlungsbedarf.

Theo Koll nimmt die aktuelle Situation zum Anlass, um sich den Kontext genauer anzuschauen: Welche Möglichkeiten hat die Politik überhaupt, um auf den Wohnungsmarkt einzuwirken? Was wurde bereits ausprobiert, mit welchem Ergebnis und vor allem: Warum gelingt es der Politik nicht, dauerhaft bezahlbaren Wohnraum zur Verfügung zu stellen?
Wie ist das bei euch, wohnt ihr zur Miete oder im Eigentum? Und warum?
Quellen:
Kontext hält, was sein Name verspricht. Hier liefern Aminata Belli und Theo Koll den Hintergrund zu aktuellen Debatten. Dabei gehen sie lieber in die Tiefe, statt nur die Oberfläche zu streifen und fragen direkt nach: Welche politischen Entscheidungen sind in der Vergangenheit getroffen worden und wie beeinflussen sie die Politik von heute? Wie leben wir heute und was lässt sich daraus für unsere Zukunft schließen? Bei Kontext geht es um Themen, die ganz nah dran sind an unserem Alltag. Wie steht es zum Beispiel um unser Sozialsystem und wie wird es sich in Zukunft verändern? Und was könnte die deutsche Regierung von anderen Ländern lernen? Wenn euch der Kontext interessiert, dann seid ihr bei uns genau richtig: alle drei Wochen, hier auf dem ZDFheute Kanal.

Moderator: Theo Koll
Autorin: Johanna Goldau, Alisa Schröter, Helena Wehrhahn
Kamera: Fabian Uhlmann
Ton: Elsa Méchin-Angot
Schnitt: Nico Wegewitz
Grafik: Marc Trompetter
Produktion: Henrike Adam (ZDF), Sabine Reiboldt (HER)
Redaktion ZDF: Benedikt Schöndelen
Formatentwicklung ZDF: Lan-Na Grosse, Winand Wernicke
Redaktionsleitung ZDF: Andreas Wunn
Redaktionsleitung/Produzentin HER: Alena Dörfler
Eine Produktion der HER Produktion GmbH im Auftrag des ZDF